Ahallaritt Rt. Unser Wilhelm Rex III

R.G.u.H.z.!

Schlaraffen hört,

mit Wehmut müssen wir Abschied nehmen von unserem Ritter

                       Unser Wilhelm Rex III  der Unvermeidliche

                                            GUrs mit Brillanten, Großkristall und Lorbeer; ER  2,

der am 10. im Erntemond, seinem 100. Uhutag, die letzte Reise zur großen Rittertafel angetreten hat.

Seinen immer gehegten Wunsch, sein 100. Wiegenfest zu erleben, hat er geschafft, ihn bewusst erlebt und ist an diesem Tage in die lichten Gefilde Ahalls gewechselt.

Mit 84 profanen Jahren erst zu Schlaraffia gefunden -seine Profanei hat ihm zeitlich keine Chance gegeben, den Einladungen seiner schlaraffischen Freunde früher nachzukommen- , hat er in kürzester Zeit durch sein agiles Wesen jeden in seinen Bann gezogen. Er tanzte und sang zu den Melodien aus seiner Jugendzeit, den Zwanziger Jahren, und erfreute damit die Anwesende. Ganz besonders auf den unzähligen Ausritten bis in die fernsten Reyche des Uhuversums hat er sich durch seine Auftritte ein Denkmal gesetzt. Schlaraffia wurde in dem letzten Teil seines Lebens dessen Inhalt.

Einmalig ist er aber dadurch geworden, dass er mit Erreichen des hundersten Lebensjahres wohl als einziger Schlaraffe überhaupt mit einem Mal alle Ehrungen zum Großursippenorden erhielt. Der Großursippenorden, die Brillanten, der Großkristall und der Lorbeer schmückten seine Brust.

Wir veranschieden uns und trauern um unseren verdienten Sassen  Rt. Unser Wilhelm Rex III.

             Das Oberschlaraffat                                               Das Kantzleramt

Don Procax   Halodrian    Gum-nass-tikus                                    Peniblius